Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Fußball
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Als am Bökelberg vor 50 Jahren der Pfosten brach

Pfostenbrüche gab es in der Geschichte des deutschen Fußballs einige. Der vom 3. April 1971 in der Bundesliga-Partie zwischen Mönchengladbach und Bremen ist der berühmteste.

Von Harald Pistorius
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Als am Bökelberg vor 50 Jahren der Pfosten brach
Vergebliche Aufbauversuche: Werderaner versuchen alles, um den gebrochenen Pfosten in Mönchengladbach wieder aufzurichten. Foto: imago/Horstmüller  Foto: imago sportfotodienst

Es ist der berühmteste Pfostenbruch der deutschen Fußballgeschichte - aber nicht der einzige. Doch in ein Museum hat es nur dieses Stück Holz gebracht, das vor 50 Jahren, am 3. April 1971 auf dem Mönchengladbacher Bökelberg brach und einen Ehrenplatz in der High-Tech-Gedenkstätte am Borussia-Park hat. "Jetzt bloß in Deckung gehen", dachte Herbert Laumen im ersten Schreck. Der Gladbacher Stürmer war ins Bremer Tor gesprungen, hatte sich mit viel Schwung im Netz festgehalten, als der Pfosten

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel