Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Gundelsheim
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Maßarbeit auf dem Wasser

Ob Schiffe mit Gefahrgütern oder Passagieren: Wer neckaraufwärts will, muss durch die Schleuse bei Gundelsheim. Wir lassen uns in unserer Serie "So funktioniert das" erklären, wie dort gearbeitet wird.

Von Ute Plückthun
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Maßarbeit auf dem Wasser: Wie funktioniert eine Schleuse?
Im Kontrollturm Knöpfchen drücken, sagt Andreas Kühner, macht nur einen Bruchteil seiner Arbeit aus. Fotos: Ute Plückthun  Foto: Plückthun, Ute

Zügig bahnt sich die Fidente ihren Weg durch den Neckar. Das niederländische Gütermotorschiff kommt von Freiberg und hat 1032 Tonnen Brotweizen geladen. Bis Rotterdam hat es vier Tage Fahrt vor sich. Gundelsheim ist die achte Etappe. Kapitän Kees Egas steuert auf die linke, dem Ufer zugewandte Schleusenkammer zu. Sein Sohn Corney steht auf dem Bug bereit, um das Schiff zum Schleusenvorgang an einem der Poller zu vertäuen. Schließlich soll es, wenn es 4,20 Meter abwärts geht, nicht hin- und

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel