Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Gundelsheim
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Armin Englert ist auf den Gin gekommen

"Two Nights, one day": So lange wird eine Mischung angesetzt, damit alle Aromen für einen Gin zum Tragen kommen. Armin Englert lüftet in der Serie "So funktioniert das" in seiner Brennerei Geheimnisse rund um die aromatische Spirituose.

Von Ute Plückthun
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Armin Englert aus Gundelsheim ist auf den Gin gekommen
Armin Englert brennt den einst illegalen Moonshine-Gin. Foto: Ute Plückthun  Foto: Plückthun, Ute

Orangenaroma und der Duft von feinen Gewürzen liegen in der Luft. Noch bevor es mit dem Moonshine-Gin richtig losgeht, müssen Jennifer Martin und Adrian Klein ordentlich schöpfen. 100 Liter Neutralalkohol mit 96,4 Prozent wandern durch das Mannloch in die Destillationsanlage von Armin Englert. Das junge Paar aus der Nähe von Göppingen ist fest entschlossen, in seiner Brennerei dem Geheimnis eines guten Gins auf den Grund zu gehen. Der Gundelsheimer Brennereibesitzer erklärt: "Eine alte

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel