Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Eppingen
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Aus Gülle wird Strom

Biogasanlagen gewinnen Energie aus vergorenen Tier-Fäkalien. Auch für Marcel und Alexander Benz aus der Eppinger Elsenztalsiedlung war das neu, sie sind seit einem Jahr Energiewirte.

Von Nicole Theuer
  |    | 
Lesezeit 2 Min
So funktioniert eine Biogas-Anlage
In dieser Biogasanlage produzieren Alexander und Marcel Benz Biogas. Den erzeugten Strom verkaufen sie an einen Energieversorger. Fotos: Franz Theuer  Foto: Theuer, Franz

Wie wird aus Kuhmist und Gülle Energie? Das ist auch neu für Marcel und Alexander Benz. Seit rund einem Jahr, seit Juni 2019, ist ihre Biogasanlage in Betrieb. Eine einjährige Planungs- und Genehmigungsphase war vorausgegangen. "Wir hätten auf jeden Fall etwas bauen müssen", stellt Alexander Benz fest: "So, wie wir bisher Mist und Gülle gelagert haben, war es nicht mehr möglich." Die neue Düngeverordnung macht auch den beiden Benz zu schaffen. Masterarbeit gab den Anstoß Die Entscheidung, eine

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel