Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wo es für Radfahrer in Heilbronn gefährlich wird

Radrouten gibt es in Heilbronn viele. Doch nicht alle sind ungefährlich und bequem für Radfahrer. Wir sind mit dem Heilbronner Volker Geis vom Fahrradclub ADFC durch die Stadt gefahren und haben neuralgische Punkte aufgespürt.

Christoph Donauer
  |    | 
Lesezeit 4 Min
Östliche Karlstraße: Weil lange Autos, Lieferwagen und Anhängerkupplungen den Schutzstreifen blockieren, sollten Radfahrer in der Mitte des Schutzstreifens fahren, rät Volker Geis. So sei man auch sichtbarer für Fahrer, die ausparken. Foto: Donauer  Foto: Christoph Donauer

"Eigentlich sind wir hier schon mittendrin", sagt Volker Geis, während der Feierabendverkehr über die Heilbronner Allee röhrt. Geis ist Sprecher des Radverkehrsclubs ADFC beim Kreisverband Heilbronn und soll uns bei einer Stadttour gefährliche Stellen für Radfahrer zeigen. Jetzt blickt er die Allee hinunter, auf vier Fahrspuren und breite Fußwege. Die Fahrradfahrer habe man beim Umbau vor neun Jahren vergessen. "Sie müssen sich als Radfahrer irgendwie durchmogeln." Zwar dürfe man auf dem

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel