Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Vor dem Schulstart gibt es noch offene Fragen beim Nahverkehr

Am Montag startet ein ungewöhnliches Schuljahr. Das Corona-Virus zwingt nicht nur Schülern und Lehrern neue Regeln auf, sondern auch den Verkehrsunternehmen. Wie transportieren sie jetzt Kinder und Jugendliche sicher in ihre Klassen?

Susanne Schwarzbürger
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Vor dem Schulstart gibt es noch offene Fragen beim Nahverkehr
Wie bereiten sich HNV/AVG auf den Schüleransturm vor? Foto: Archiv/Müller  Foto: Müller

"Wir haben zweimal alle Schulen im Landkreis angemailt", berichtet Tamara Waidmann vom Landratsamt in Heilbronn: "Leider war der Rücklauf sehr dürftig." Dennoch wolle man ab Montag zusätzliche Fahrten anbieten, "um die Schüler besser zu verteilen, damit die Busse nicht so voll sind", so Waidmann. Doch wo wird es diese Zusatzfahrten geben? Um das zu klären, ist das Landratsamt in Kontakt mit Busunternehmen, fragt Kapazitäten nach Bussen und Fahrern ab. "Wir wollen so viel wie möglich machen",

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel