Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Von der Klinik bis zum Hausarzt: Es ist viel in Bewegung

Die Gesundheitsversorgung ist im Umbruch: vor allem im ländlichen Raum. Kleine Kliniken schließen, Hausärzte finden keine Nachfolger, Zahnärzte warnen vor Engpässen. Was sind die Gründe? Wie kann dieser Strukturwandel aufgefangen werden? 

Ralf Reichert
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Arzt
Da lang geht's zum Arzt: Im ländlichen Raum wird man solche Schilder immer seltener sehen. Foto: dpa  Foto: Tom Weller (dpa)

19 Krankenhäuser im Land mussten in den vergangenen zehn Jahren geschlossen werden: darunter die Kliniken in Brackenheim und Möckmühl (2018) und Künzelsau (2019). Der Aufschrei war groß, aber aus Sicht der Krankenhausträger unvermeidlich. Auch das Sozialministerium sagt: Der Strukturwandel ist unabdingbar. Weil die Qualitätsvorgaben so streng sind, die Behandlungen immer komplexer werden, die Suche nach Personal immer schwieriger wird und die Wirtschaftlichkeit somit nicht mehr gegeben

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel