Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Interview
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

"Cancel Culture wird von allen politischen Seiten instrumentalisiert"

Wie wirkt sich Cancel Culture auf unsere Debattenkultur aus und welche Rolle spielen die sozialen Medien? Wir haben uns über die scheinbar uferlose Thematik mit Christian Bermes, Professor für Philosophie an der Universität Koblenz-Landau, unterhalten.

Ranjo Döring
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Christian Bermes
Christian Bermes. Foto: privat  Foto:

Herr Bermes, die Diskussionen rund um Cancel Culture sind scheinbar uferlos geworden. Warum ist der Begriff so schwer zu definieren? Christian Bermes: Es ist ein Ausdruck, der in allen politischen Lagern benutzt wird, und es ist nicht immer klar, was damit gemeint ist. Sehr viel darunter gefasst. Zum Beispiel das, was in den 90er Jahren Political Correctness genannt wurde, dann die verschärfte Diskussion um die sogenannte gendergerechte Sprache, seit einigen Jahren auch Identitätspolitik und

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel