Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Obersulm
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Champagnermethode als aufwendigstes Verfahren der Sektherstellung

Rund drei Millionen Liter Sekt werden jährlich in der Schlosskellerei Affaltrach produziert. Besonders viel Arbeitsaufwand steckt hinter der Flaschengärung. Anlässlich unserer Serie "So funktioniert das" haben wir einen Blick in die Kellerei geworfen.

Sabine Friedrich
  |    | 
Lesezeit 3 Min
So funktioniert das: Die Champagnermethode ist das aufwendigste Verfahren bei der Sektherstellung
Tanja Baumann am Rüttelpult, in dem die Flaschen nach Champagnermethode regelmäßig gedreht werden.  Foto: privat

Tanja Baumann greift in eine der Gitterboxen in der Halle, in der Tausende von Flaschen lagern. Sie hält das Exemplar gegen das Licht und bewegt die Flasche leicht. Jetzt sind Schlieren erkennbar. Das ist die Hefe, die bei der Flaschengärung eine breite Oberfläche bildet. Eine von drei Methoden der Sektherstellung, die die Juniorchefin der Schlosskellerei Affaltrach erklärt. "Je länger der Sekt auf der Hefe gelagert wird, desto komplexer und feinperliger wird er", weiß die Betriebswirtin und

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel