Hohenlohebahn mangelt es an Anschlüssen

Hohenlohebahn mangelt es an Anschlüssen
Nach der jüngsten Fahrplankonferenz ändert sich auf der Hohenlohebahn vorerst wenig. Seit Ende 2019 gibt es unter der Woche einen Stundentakt, die Westfrankenbahn bedient die Strecke bis 2031. Foto: privat   Bild: privat

Region  Der Verkehrsclub Deutschland kritisiert nach der Fahrplankonferenz Verbindungen zwischen Schwäbisch Hall und Heilbronn. Bis 2022 wird sich vorerst nicht viel tun.

Von Christoph Kraft

Für Michael Schwager und Hans-Martin Sauter fiel die Fahrplankonferenz der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) Ende März ernüchternd aus. Die beiden Vorsitzenden des Verkehrsclub Deutschland (VCD), der die Region Schwäbisch Hall, Heilbronn und Hohenlohe im Blick hat, kämpfen schon seit mehreren Jahren für ein besseres Bahnnetz. Sie kritisieren, dass Züge aus Schwäbisch Hall abends in Öhringen enden und nicht bis nach Heilbronn durchfahren. "Das ist ärgerlich. Warum ist das