Neue Fahrkarten-Preise - Tarifreform kennt nicht nur Gewinner

Tarifreform kennt nicht nur Gewinner
Tickets nach dem BW-Tarif gibt es schon seit 2018 am Automaten wie hier in Heilbronn, seit wenigen Wochen aber auch für Abokunden. Foto: Andreas Veigel   Bild: Veigel, Andreas

Nahverkehr  Über Verbundgrenzen hinweg Bus und Bahn fahren, mit nur einem Ticket und das auch noch günstiger: Das ist das Versprechen des BW-Tarifs. Auch wenn viele Pendler profitieren, zahlen manche sogar drauf. Das steckt dahinter.


Ihr Abo von Lauffen nach Ludwigsburg werde automatisch vom DB-Tarif auf den neuen BW-Tarif umgestellt, erfuhr eine Pendlerin aus der Region im Dezember per Post. Verbunden mit der Ankündigung: Der Preis sinke spürbar, "durchschnittlich um rund 20 Prozent". Auf telefonische Nachfrage erfuhr die verblüffte Kundin, dass sie künftig sogar mehr wird zahlen müssen: sechs Euro im Monat gegenüber dem sogenannten C-Tarif der Bahn, der bislang maßgeblich war für Zeitkarten bei Fahrten über Grenzen der