Gymnasien setzen deutliches Zeichen für die Gemeinsamkeit

Gymnasien setzen deutliches Zeichen für die Gemeinsamkeit
Heidrun Günther-Weißbeck und Isabella Peimann-Schaak vom Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium in Heilbronn sowie Jürgen Kovács und Angela Schwager (von links) freuen sich über die Aufnahme in den Kreis der Weltethos-Schulen. Foto: Tanja Ochs   Bild: Ochs, Tanja

Region  Das Heilbronner Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium und Weinsberger Justinus-Kerner-Gymnasium werden Weltethos-Schulen. Deutschlandweit gibt es bereits 16 Schulen, die die interreligiöse und interkulturelle Werteerziehung mit dem Zertifikat in ihrem Profil verankert haben.

Von Tanja Ochs

Gemeinsame Werte werden sowohl am Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium (EHKG) in Heilbronn als auch am Justinus-Kerner-Gymnasium (JKG) in Weinsberg längst gelebt. Jetzt haben beide Schulen die Grundlagen auch in ihr Leitbild aufgenommen und werden für ihr Engagement als Weltethos-Schulen ausgezeichnet. Die Weltethos-Stifung aus Tübingen, die sich für ein Miteinander der Religionen und den Dialog verschiedener Kulturen einsetzt, hat bislang deutschlandweit 16 Schulen in diesen Kreis aufgenommen, in der