Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Hohenlohe
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Enkel ersticht Großvater: Mord erschüttert kleinen Ort in Hohenlohe

2014 sticht ein junger Mann 25 Mal auf seinen arglosen Großvater ein. Eine kaltblütige Tat, auf die ein Gerichtsprozess mit einem trotzig wirkenden Angeklagten folgt. Handelt es sich bei dem Täter um ein gekränktes Kind oder einen brutalen Nachahmer?

Von Yvonne Tscherwitschke

Handschellen
Der 23-Jährige wurde wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Themenfoto: dpa

Ein Enkel sticht 25 Mal auf seinen Opa ein, der nachts wie erwartet alleine vor dem Haus sitzt. Der 77 Jahre alte Senior verblutet in seiner eigenen Hofeinfahrt. Der bei der Tat 23 Jahre alte Enkel, der Lieblingsenkel wohlgemerkt, wird wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Anordnung der Unterbringung in Sicherungsverwahrung blieb zum Urteilsspruch im Januar 2015 vorbehalten. Die Tat und der folgende Prozess vor dem Landgericht Heilbronn erschütterten ob der Brutalität die Menschen.

PREMIUM

Stimme.de Premium

  • alle Artikel und Inhalte auf Stimme.de
  • exklusive Stimme.de Premium-Artikel
  • besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe
  • 30 Tage kostenlos testen
  • flexibel, da monatlich kündbar
Jetzt Gratismonat starten
Bereits Abonnent? Einloggen

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel