Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Fitness
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wie man den inneren Schweinehund austrickst

Sport in Gesellschaft, Schneeschuhwandern, kleine Übungen beim Zähneputzen: Es ist gar nicht so schwer, den Hintern hoch zu bekommen.

Von Lars Müller-Appenzeller

Olympische Souvenirs aus aller Welt
Sitzen ist das neue Rauchen. Und das ist der Weg aus der Sitzfalle: Bewegung - auch im Winter. Foto: dpa

Sitzen ist das neue Rauchen. Eine kürzlich veröffentlichte Studie hat aufgezeigt, dass die Deutschen werktags durchschnittlich 8,5 Stunden auf ihrem Allerwertesten verbringen – eine Stunde mehr als noch 2018. Das Homeoffice ist für viele zur Sitzfalle geworden. Wie kommt man aus der raus? Vor allem im kalten und finsteren Winter? Wie kann man den inneren Schweinehund austricksen?

PREMIUM

Stimme.de Premium

  • alle Artikel und Inhalte auf Stimme.de
  • exklusive Stimme.de Premium-Artikel
  • besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe
  • 30 Tage kostenlos testen
  • flexibel, da monatlich kündbar
Jetzt Gratismonat starten
Bereits Abonnent? Einloggen

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel