Schwaigern
Lesezeichen setzen Merken

Die Blicke schweifen lassen: Auf dem Panoramaweg zur Heuchelberger Warte

Leichter Spaziergang zu jeder Jahreszeit: Auf der Höhe und mit tollen Ausblicken zur Spitze des Heuchelbergs laufen. Freizeittipp der meine.stimme-Heimatreporter zur Region Leintal der Aktion 12 Monate - 12 Regionen.

Von unserer Heimatreporterin Sigrid Schlottke
  |    | 
Lesezeit  1 Min
Die Blicke schweifen lassen: Auf dem Panoramaweg zur Heuchelberger Warte
 Foto: Alternativer Fotograf

Eigentlich sollte es eine kleine Rundwanderung zur Heuchelberger Warte werden - auf dem Panoramaweg hin und durch den Wald zurück. Nachdem sich der Himmel aber von einer spektakulären Seite zeigte und es auch herrlich sonnig war, wollte ich beides ausgiebig genießen. So wurde aus der geplanten Tour ein langer Spaziergang auf den Weinbergwegen mit herrlichen Panoramablicken weit ins Heilbronner Land und ins Zabergäu. Start ist am Waldparkplatz zwischen Schwaigern und Neipperg.

Die Dampffahne grüßt

Dies hier ist ein wunderschönes aussichtsreiches Fleckchen Heimat: Dieser Meinung waren an diesem Tag viele und so war auf den Wegen und an der "Heuchelberger Warte" doch einiges los. Dennoch lohnt sich dieser Spaziergang. Von der Terrasse des Restaurants und den vielen tollen Plätzen im Biergarten hat man beste Aussichten ins Heilbronner Land. Auch der Wartturm war geöffnet und einige warteten unten darauf, hinauf zu steigen und die Fernblicke von dort zu genießen. Egal wann - versäumen sollte man den großartigen Ausblick aber auf keinen Fall. Das Kohlekraftwerk mit seiner Dampffahne ist unübersehbar, auch der Neckarsulmer Scheuerberg grüßt aus der Ferne.

Auf ähnlichem Weg wie dem, den ich gekommen war, wanderte ich nun zurück. Die Sonne zog sich mittlerweile schon merklich zurück, aber einer einladenden Bank am Wegesrand konnte ich nicht widerstehen. Auf einem Bänkle am Waldrand in der untergehenden Sonne sitzen, ein kleines Vesper und schöne Ausblicke genießen - einfach nur schön. Bald war ich dann wieder an meinem Ausgangspunkt angekommen.

Das war eine kürzere Runde, aber jetzt, wo es sehr früh duster wird, auch ausreichend. Die Länge dieser leichten Tour auf überwiegend asphaltierten Wegen beträgt circa acht Kilometer. Wegbeschreibung: Vom Parkplatz auf dem Heerweg bis zur Heuchelberger Warte - immer oberhalb der Weinberge und auf gleichem Weg zurück. Wer gerne eine Rundtour wandern möchte, orientiert sich an der Tour von "Wanderfex" Günther Weinert: "Neipperg - die Weinlandschaft an der Heuchelberger Warte" auf Outdooractive.

Beitrag auf meine.stimme

 

Titelseitenfoto und Freizeittipps gesucht

Nur noch einen Monat hat die Ganzjahresaktion 12 Monate - 12 Regionen zu bieten: Doch noch kann jeder mitmachen und seine Wanderung, seinen Ausflugs- oder Gastrotipp auf der nächsten Panoramaseite für die letzte Region der Aktion 12 Monate - 12 Regionen empfehlen. Die Mitmachaktion für Dezember, das Neckartal, ist online zu finden. Zudem sind Titelseitenfotos gesucht. Zu gewinnen gibt es ein Digitalpaket für alle Produkte der Stimme wie stimme.de und das E-Paper für ein Jahr. 

 

Die Blicke schweifen lassen: Auf dem Panoramaweg zur Heuchelberger Warte
 Foto: Alternativer Fotograf

Mehr zum Thema

Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
  Nach oben