Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Künzelsau
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Betriebsratswahl: Reinhold Würth schließt Frieden mit der IG Metall

Die Gewerkschafter haben bei der Wahl in dieser Woche die meisten Stimmen auf ihre Liste vereint. Für die Warnung von Reinhold Würth im Vorfeld gab es indessen doch einen Grund.

Christian Gleichauf
  |  
Reinhold Würth
Reinhold Würth. Foto: dpa  Foto: Marijan Murat (dpa)

Alle Warnungen halfen nichts. Die IG Metall war diesmal auch bei der Betriebsratswahl der Würth-Muttergesellschaft AWKG erfolgreich. Mit rund 30 Prozent für die eigene Liste plus weiterer Mitglieder auf einer zweiten wird sie künftig 15 von 35 Sitzen in der Arbeitnehmervertretung haben. Nach einem Gespräch zwischen IG-Metall-Vertretern und Reinhold Würth soll es nun allerdings einen Neuanfang in der Beziehung zwischen der Gewerkschaft und dem Familienunternehmen geben. Friedmann: "Wie man in

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel