Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

27. Januar 1945: Von der Aktualität des Holocaust-Gedenktags

Der 27. Januar ist der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Coronabedingt fallen öffentliche Veranstaltungen meist aus. Es gibt aber alternative Formate, etwa eine Online-Ausstellung.

Kilian Krauth
  |    | 
Lesezeit 2 Min
27. Januar 1945: Von der Aktualität des Holocaust-Gedenktags
Im Salzbergwerk Kochendorf erinnert eine Galerie an dortige KZ-Insassen. Inzwischen gibt es verschiedene Gedenkstätten und auch Online-Angebote. Foto: Archiv HSt  Foto: Sawatzki

Es geschah nicht nur weit weg in den sogenannten Ostgebieten. Konzentrationslager gab es auch vor der Haustür: etwa im Salzbergwerk Kochendorf, im Neckargartacher Arbeitslager Steinbock oder im Stollen von Neckarelz. Psychisch Kranke vom Weissenhof in Weinsberg wurden zur Ermordung nach Grafeneck deportiert. Dokumentarfilm im Arthaus-Kino An 27. Januar jährt sich die Befreiung von Auschwitz zum 77. Mal. Dort und in anderen KZ-Gedenkstätten finden am Gedenktag normalerweise Feiern für die

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel