Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

"Free your Stuff"-Gruppen auf Facebook bringen ein Stück Dorfgemeinschaft zurück

Die Initiativen schlagen drei Fliegen mit einer Klappe: weniger Müll, weniger Konsum, aber mehr Miteinander. Auch in der Region steht das Ausmisten und Verschenken hoch im Kurs. Wir haben mit den Gründerinnen der Gruppen darüber gesprochen.

Milva Klöppel
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Boxes with old things, with parts for filming, accessories on shelves for storage. Household unnecessary things.
Das Online-Auktionshaus Ebay schätzt, dass allein in Deutschlands Schränken ungenutzter Hausrat im Wert von 35,5 Milliarden Euro herumliegt. Foto: stock.adobe.com  Foto: (324846070)

Ein Klavier, ein elektrischer Fonduetopf und sechs pinkfarbene Lockenwickler – das Angebot in der Leingartener „Free your Stuff“-Gruppe bei Facebook ist bunt. Vor einem Jahr, am 3. Juni 2020, gründete Nora Sonn die Initiative in dem sozialen Netzwerk. Mittlerweile zählt sie 599 Mitglieder – sie alle geben Dinge kostenlos weiter oder bekommen etwas geschenkt. „Einmal löste eine Frau ihr Kleingewerbe auf und stellte unzählige Dekosachen und Behälter zum Verschenken

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel