Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Schausteller wollen nicht länger Däumchen drehen

Der Landesverband der Schausteller und Marktkaufleute wirbt bei Kommunen für Pop-up-Parks, also für mobile Vergnügungsparks in Innenstädten. Heilbronn ist offen. Es habe sich aber noch kein Veranstalter gemeldet.

Kilian Krauth
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Schausteller wollen nicht länger Däumchen drehen
 Foto: Veigel

Weidensterne, Silberkometen, Flimmerfunken: Pyrotechnische Kreationen der Firma Zink aus Cleebronn hätten am Sonntag gegen 23 Uhr den Nachthimmel über dem Neckarkanal verzaubern sollen - und damit den Ausklang des Heilbronner Volksfestes markiert. Doch von Raketen war nichts zu sehen, von Böllern nichts zu hören. Wegen Corona musste der größte Rummel der Region wie schon 2020 ausfallen. Während hie und da angesichts niedriger Inzidenzwerte wieder kleinere Events stattfinden, sind große Feste

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel