Heilbronn/Bad Neuenahr
Lesezeichen setzen Merken

Hilfe für Winzer aus dem Ahrtal

Heilbronn feiert das Weindorf mit 240 Veranstaltungen und einer ganz besonderen Auktion. Dabei kommen derzeit Raritäten für den guten Zweck unter den Hammer.

Thomas Zimmermann
  |  
Nach dem Unwetter in Rheinland-Pfalz
Nach der Flutkatastrophe Mitte Juli stehen die meisten Winzer im Ahrtal am Rand ihrer Existenz. Foto: dpa  Foto: Philipp von Ditfurth (dpa)

Echte Weindorf-Fans werden in Pandemie-Zeiten auf eine harte Probe gestellt. Das Großereignis wurde im zweiten Jahr in Folge abgesagt. Dafür wird in und rund um Heilbronn vom 9. bis 19. September mit rund 240 Veranstaltungen im Kleinen gefeiert. Das Programm für die sogenannte Weindorf-Auslese steht, die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, auch an ungewöhnlichen Orten. Dabei rücken vor allem drei herausragende Weinregionen in den Blickpunkt, zwei deutsche und eine aus Südtirol.

So wurden Ende August auf der Heilbronner Hütte im österreichischen Montafon die passenden Vernatsch- und Trollinger-Weine für eine Weinprobe am 16. September ab 19 Uhr im Heilbronner Schießhaus ausgesucht. „Das wird eine richtig tolle Veranstaltung", ist sich Martin Heinrich sicher. Der Weingärtner und stellvertretende Vorsitzende des Heilbronner Verkehrsvereins hat auch 2006 zusammen mit dem Journalisten Gerhard Schwinghammer die Gipfeltreffen der Württemberger Trollinger und Südtiroler Vernatsch-Weine ins Leben gerufen – schon damals auf 2320 Meter Höhe auf der Heilbronner Hütte. Seither fanden diese Gipfeltreffen regelmäßig an verschiedenen Orten statt.

Jetzt auch in einer völlig anderen Form im Schießhaus, wo Dieter Blankenhorn vom Staatsweingut Weinsberg seine Weinreise durch die Weinanbaugebiete Württemberg und Südtirol startet. Rund 70 Trollinger-Freunde können bei der verdeckten Weinprobe dabei sein, die mit Käseauswahl und Brotspezialitäten einen heiteren Weinabend verspricht. Einige Plätze sind noch frei.        

Raritäten werden versteigert

Weniger heiter ist der Hintergrund einer Wein-Versteigerung, die bereits am 27. August begonnen hat und bis zum vorletzten Tag der Weindorf-Auslese, dem 18. September, dauert. Dazu sind viele Heilbronner Weingärtner tief in ihre Keller gestiegen, um sich auf die Suche nach Raritäten zu begeben.

Diese haben sie gespendet, um einer Region zu helfen, die in diesem Jahr von einem Unglück mit fast schon biblischen Ausmaßen heimgesucht wurde: dem Ahrtal. In diesem Rotweingebiet sind fast alle Winzer von der Flutkatastrophe im Juli betroffen, die meisten von ihnen kämpfen seither ums Überleben. Sie sollen nun auch Hilfe ihrer Heilbronner Kollegen bekommen. 

Mehr zum Thema

Feldkoch im Flutgebiet
PREMIUM
Ahrweiler/Region
Hinzugefügt. Zur Merkliste Lesezeichen setzen

Feldkoch im Flutgebiet: DRK-Helfer aus Heilbronn weiter im Einsatz

DRK-Helfer aus Heilbronn und dem Landkreis sind noch immer vor Ort in Ahrweiler. Unter anderem gewährleisten sie die Essensversorgung von Einsatzkräften.

Insgesamt 135 Flaschen der Heilbronner Wein-Raritäten kommen zur Versteigerung. Der Erlös geht komplett an die geschädigten Weinbaubetriebe. „Es gibt also nur Gewinner", verspricht Martin Heinrich, der auch diese Aktion initiiert hat. Denn es kommen auch Schätze wie der wohl älteste Trollinger der Welt aus dem Jahr 1959 und eine Flasche mit von Fußball-Legende Gerd Müller handsigniertem Etikett, ein Riesling aus dem Jahre 2005, unter den Hammer. Insgesamt werden 53 Einzelflaschen oder Gebinde, sogenannte Lots, versteigert, und die Nachfrage ist bereits an den ersten Tagen der Auktion gut.

Schon mehr als 3000 Euro

„Auf 30 Lots gibt es bereits Gebote“, freut sich Sara Furtwängler, Pressesprecherin der Heilbronn-Marketing-Gesellschaft, die die Auktion zusammen mit den Wein-Villa-Gesellschaftern und dem Verkehrsverein Heilbronn ins Leben gerufen hat. 3495 Euro sind so bereits zusammengekommen. So steht der Wein mit dem Signet des kürzlich verstorbenen „Bombers der Nation“ bereits bei 100 Euro.

Dabei erwarten die Veranstalter, dass die Auktion erst mit dem offiziellen Beginn der Weindorf-Auslese richtig Fahrt aufnimmt. Denn auf den zentralen Events wird auch ein Auktionskatalog ausliegen, über den die Besucher direkt bei der Versteigerung mitmachen können. Man braucht kein Prophet zu sein, um vorherzusagen, dass die Preise deshalb noch deutlich anziehen werden.

Geboten werden kann auch über ein Online-Formular.

 

 

Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
  Nach oben