ST
Energie
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Trotz sinkender Preise an der Börse: Der Gas-Tarif sinkt nicht so bald

An der Energiebörse sind die Preise auf Vorkriegsniveau, doch der Verbraucher bekommt auch jetzt nicht jede Veränderung sofort zu spüren. Warum, das erklärt HNVG-Chef Frank Schupp.

Christian Gleichauf
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Ein Monitor zeigt in der European Energy Exchange AG (EEX) in Leipzig Kursdiagramme.  Foto: Archiv/Sebastian Willnow (dpa-Zentralbild)

Die Gaspreise sinken - und nicht nur Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck freut sich darüber. Auch die Verbraucher mit Gasheizung hoffen natürlich, ihr Zuhause bald wieder etwas unbeschwerter auf Temperatur bringen zu können. Doch so weit ist es noch nicht. Denn die Preise an den Energiebörsen und die Preise der örtlichen Versorger haben sind nicht eins zu eins verbunden. Die Gasspeicher in Deutschland sind noch immer zu 90 Prozent gefüllt. "Sie sind so voll wie selten in einem Januar",

Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel