ST
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Rechte halten Fackelmahnwache in Heilbronner Weinbergen ab

Jetzt alle Jahre wieder? Auch in diesem Jahr hat sich am Abend des 4. Dezembers eine rechtsextreme Gruppierung in den Heilbronner Weinbergen getroffen, um eine Fackelmahnwache anlässlich des Jahrestags der Bombardierung Heilbronns abzuhalten. Das Netzwerk gegen Rechts reagierte mit Gegenveranstaltungen.

Adrian Hoffmann
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Mit Fackeln war eine rechtsextreme Gruppierung in den Weinbergen unterwegs.  Foto: A. Hoffmann

Als die Rechten in der Nähe des Weinsberger Sattels ihre Fackeln entzündeten, waren unterhalb Sprechchöre „Nazis haben keinen Platz in Heilbronn“ zu hören. Es sei aber nicht zu Auseinandersetzungen gekommen und bei den Sprechchören geblieben, sagt Polizeisprecher Yannick Zimmermann. Die Polizei war mit einem großen Aufgebot präsent, um die Gruppen voneinander fernzuhalten.

Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel