Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Kein leichter Einstieg für Menschen mit Behinderung

Die Stadt Heilbronn hinkt beim Umbau von barrierefreien Bushaltestellen den gesetzlichen Vorgaben hinterher.

Wolfgang Müller
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Kein leichter Einstieg für Menschen mit Behinderung
Barrierefreie Bushaltestellen, wie hier am Neckarturm, sind ein Beitrag zur Inklusion. In Heilbronn sind sie derzeit noch deutlich in der Unterzahl. Von rund 385 Haltestellen sind 43 fertiggestellt. Foto: Ralf Seidel  Foto: Seidel, Ralf

Zu wenige barrierefreie Bushaltestellen im Stadtgebiet. Zu spät mit den Umbauarbeiten angefangen und am Ende zu viele Fragen offen gehalten: Mit Kritik an der Verwaltung haben die Räte in der jüngsten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses nicht gespart. Immerhin müssen seit Januar dieses Jahres Haltestellen barrierefrei sein. Doch davon, was der Gesetzgeber in Baden-Württemberg den Kommunen ins Stammbuch geschrieben hat, ist die Stadt Heilbronn noch weit entfernt. Tropfen auf den heißen

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel