Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Meinung
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Meinung zur Situation an Schulen: Viel dazu gelernt, dennoch liegen die Nerven blank

Die Schulen setzen alles daran, in diesem Winter offen zu bleiben. Fraglich bleibt, ob dies in der vierten Welle gelingen wird. Unsere Autorin meint außerdem, der Sommer hat nicht gereicht, um Akkus bei Schülern, Eltern und Lehrern aufzuladen.

Von Yvonne Tscherwitschke

Siebener am Gymnasium Möckmühl
Zurück in der Schule: Die Siebener des Jagsttal-Gymnasiums Möckmühl haben wieder Präsenzunterricht. Foto: Simon Gajer

Die Kurve der Neuinfektionen schnellt nach oben. Gegengleich verläuft die Stimmungskurve, nicht nur bei Schülern und Lehrern. Die gesamte Gesellschaft ist es zwischenzeitlich leid, täglich mit neuen Hiobsbotschaften aus dem Kultusministerium, dem Gesundheitsministerium, vom Ministerpräsidenten und nicht zuletzt aus den Reihen der Familie und der Freunde konfrontiert zu werden. Das kurze Luftholen den Sommer über hat nicht gereicht, die Akkus zu laden.

PREMIUM

Stimme.de Premium

  • alle Artikel und Inhalte auf Stimme.de
  • exklusive Stimme.de Premium-Artikel
  • besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe
  • 30 Tage kostenlos testen
  • flexibel, da monatlich kündbar
Jetzt Gratismonat starten
Bereits Abonnent? Einloggen

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel