Gemeinderat Langenbrettach beschließt Freibad-Abbruch

Freibad Langenbeutingen
Bereits im Jahr 2017 musste das Freibad geschlossen bleiben, weil der Gemeinde Langenbrettach Personal dafür fehlte. Foto: Archiv/HSt  

Langenbrettach  Nun ist es Gewissheit: Das Langenbeutinger Freibad bleibt nicht nur geschlossen, es wird im kommenden Jahr abgerissen. Die Sanierung ist für die Gemeinde zu teuer, Alternativplanungen wurden nie konkret, und auch Gespräche mit einem Investor verliefen anders als erhofft.

Von Katharina Müller

Somit hat das Gremium am Montagabend mit neun zu sechs Stimmen beschlossen, das Freibad, das seit 2018 geschlossen ist, abzureißen. Der Abbruch kostet rund 66.500 Euro. Eine schwere Entscheidung, bei der viele Emotionen mitspielen, sagte Bürgermeister Timo Natter und betonte: "Mir fehlt das Freibad auch." Auf der anderen Seite müsse er zum Wohle der Gemeinde arbeiten. Und die könne sich den Erhalt des Bades nicht leisten. Eine jährliche Unterstützung von 150.000 Euro, die Investor Hans Peter