Friedenswoche unterm Zirkuszelt: 30 Jahre Neckarsulmer Freundeskreis Asyl

NECKARSULM Freundeskreis Asyl feiert 30. Geburtstag mit großem Familienfest

Der Freundeskreis Asyl feiert sein 30-jähriges Bestehen: (von links) Pfarrer Dieter Steiner, Vorsitzender Nico Markert, Kassiererin Margit Hansen, Integrationsbeauftragte Julia Bruns und Oberbürgermeister Steffen Hertwig. Foto: snp

Seit 30 Jahren engagiert sich der Freundeskreis Asyl in Neckarsulm ehrenamtlich für Menschen mit Fluchterfahrung, erleichtert ihnen das Ankommen und bietet individuelle Hilfe an. Das Jubiläum wird in diesem Jahr mit einem speziellen Geburtstagprogramm gefeiert.

Schirmherr Oberbürgermeister Steffen Hertwig hat die Schirmherrschaft über das Veranstaltungsprogramm übernommen. „Ohne den Freundeskreis Asyl würde das Zusammenleben von Einheimischen und Zugezogenen in unserer Stadt nicht so gut funktionieren“, ist der OB überzeugt. „Ich bin froh, dass es den Freundeskreis Asyl gibt. In dieser Kontinuität des ehrenamtlichen Engagements ist der Freundeskreis eine Erfolgsgeschichte.“

Mit seinen rund 40 Mitgliedern kann der Freundeskreis flexibel auf neue Herausforderungen reagieren. Zum 30. Geburtstag findet am 24. Juli ein Familienfest für geflüchtete Familien mit Kindern auf der Jugendfarm mit einer großen Auswahl an internationalen Speisen satt. Im August steht eine Radtour beziehungsweise eine Erlebniswanderung für Jugendliche und junge Erwachsene auf dem Programm. Höhepunkt im Veranstaltungskalender ist die Friedenswoche vom 29. August bis 2. September auf der Jugendfarm.

Gefeiert wird zusammen mit dem Zirkus Piccolo unter dem Motto „Miteinander in Vielfalt und Frieden unterm Zirkuszelt“. Ein Jubiläumsgottesdienst unter freiem Himmel am 25. September im Stadtpark beschließt die Jubiläumsfeierlichkeiten.

Großes Engagement Der Freundeskreis Asyl ist aus der evangelischen Martin-Luther-Kirchengemeinde hervorgegangen, agiert aber überkonfessionell und ist in allen Stadtteilen aktiv. Der frühere Arbeitskreis firmiert seit 2017 als Kirchengemeindeverein. Die Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich für Asylsuchende, unterstützen und begleiten sie bei Behördengängen und Arztbesuchen, helfen bei der Arbeits- und Wohnungssuche, betreuen Familien mit Kindern, bieten Spielenachmittag, Deutschkurse und Hausaufgaben-Betreuung an und fördern Patenschaften. Der Freundeskreis koordiniert auch den Betrieb im Café Zukunft International, das in der städtischen Volkshochschule als multikultureller Treffpunkt dient. Für sein Engagement wurde der Freundeskreis Asyl 2011 mit dem Ehrenamtspreis der Stadt ausgezeichnet

Das Jubiläumsprogramm ist in Kürze auf der Homepage unter der Adresse www.freundeskreis-asyl-neckarsulm.de abrufbar. snp


Vielfalt des Einzelhandels und der Gastronomie

NECKARSULM Das Citymanagement der Stadt bereitet den neuen Cityguide Neckarsulm vor und sammelt jetzt die dafür erforderlichen Informationen. Geplant ist ein kompaktes Verzeichnis, das alle Einzelhändler, Gastronomen, Dienstleistungen und Kulturangebote der Stadt auflistet und so die Vielfalt des Wirtschafts- und Einzelhandelsstandorts vor Ort dokumentiert. Hierbei handelt es sich um ein Projekt im Zehn-Punkte-Plan zur Belebung der Innenstadt.

Das Citymanagement hat mit der Abfrage der Daten begonnen. Um den Bürgern einen möglichst vollständigen Überblick über die Einkaufs- und Erlebnismöglichkeiten in der Stadt zu bieten, bittet Citymanager Daniel Bürkle Händler, Gewerbetreibende und Anbieter der Innenstadt, der Ortsteile und der Einkaufszentren um rege Teilnahme.

Alle Betriebe und Unternehmen wurden angeschrieben und gebeten, ihre Daten in ein Online-Formular auf der städtischen Homepage unter www.neckarsulm.de/einzelhandel-in-neckarsulm einzugeben. Der Eintrag im Cityguide ist kostenlos. Für den Eintrag werden folgende Infos benötigt: Name des jeweiligen Betriebs, kurzer Infotext zum Unternehmen (maximal 400 Zeichen) und zwei hochauflösende Bilder. Die Einträge werden in 18 Rubriken unterteilt. Interessierte Firmen können bis zu drei Rubriken für ihre Einträge auswählen.

Der Cityguide wird sowohl als Broschüre als auch digital auf der städtischen Homepage zur Verfügung gestellt. Teilnehmende werden gebeten, ihre Daten bis zum 12. Juni online abzuschicken. Weitere Infos bei Citymanager Daniel Bürkle und Jana Heinzmann, Telefon 07132 35-197, E-Mail: daniel.buerkle@neckarsulm.de, jana.heinzmann@neckarsulm.de. snp


Schnitzeljagd zum Schweinshag

NECKARSULM Nach langer Corona-Pause organisiert die Sport-Union wieder die beliebte Maiwanderung für die ganze Familie: Sie startet am Sonntag, 29. Mai, 10 Uhr, an der Haltestelle des Aquatoll-Sportbads. Ziel ist der Schweinshag. Auf dem Weg dorthin warten auf die Teilnehmer spannende Spiele und viel Spaß. Am Ziel angekommen, erhält jedes Kind nach Wahl eine Portion Pommes oder eine Wurst sowie ein Getränk zur Stärkung. Das Waldfest lädt mit Speisen und Getränken zum Verweilen für die ganze Familie ein. NSt