Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG): Barrierefreies Einsteigen in die S4

Optimierungen der Albtal-Verkehrsgesellschaft greifen auch für S4

Ab Sonntag, 12. Dezember, treten im Rahmen des bundesweiten Fahrplanwechsels wieder einige Änderungen in Kraft. Auch auf der S4, wo künftig nahezu ausschließlich barrierefreie Fahrzeuge unterwegs sein werden. Foto: Archiv/Veigel

Wie können Umstiege für Fahrgäste erleichtert oder Anschlüsse besser erreicht werden? Mit solchen Fragen beschäftigen sich die Angebotsplaner der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) zwar das gesamte Jahr über. Wesentliche Änderungen im Fahrplan werden aber stets zum großen bundesweiten Fahrplanwechsel im Dezember vorgenommen. Ab Sonntag, 12. Dezember, gibt es auch für Kunden der Stadtbahnlinie 4 infolgedessen Änderungen. Die AVG rät ihren Kunden, sich vor der ersten Fahrt über die elektronische Fahrplanauskunft unter www.kvv.de zu informieren.   

Folgende Änderungen treten zum 12. Dezember in Kraft:

■ Barrierefrei: Die alten Hochflur-Fahrzeuge im Einsystem- und Zweisystembereich werden nahezu vollständig aus dem Stadtgebiet Karlsruhe verschwinden. Auch auf der Linie S4 werden ab dem 12. Dezember ausschließlich barrierefreie Fahrzeuge unterwegs sein, die einen stufenlosen Ein- und Ausstieg für alle Fahrgäste gewährleisten.

■ Berufsverkehr: Zwischen 5.30 Uhr und 8 Uhr kommt es bei einzelnen Zügen zu Fahrzeitverschiebunge von bis zu drei Minuten. Betroffen sind die Abschnitte zwischen Bretten und Karlsruhe sowie zwischen Eppingen und Heilbronn.

■ Nächtlicher Anschluss: Die letzten beiden Fahrten der S4 werden auf die Ankunft des letzten RE von Mannheim nach Heilbronn angepasst.

In Richtung Öhringen-Cappel verkehrt die letzte S4 20 Minuten später, ab Heilbronn Hbf Vorplatz neu um 1.40 Uhr, in Richtung Eppingen beziehungsweise Karlsruhe ab Heilbronn Hbf Vorplatz neu um 1.38 Uhr. anz