Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Eishockey
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Keine DEL-2-Lizenz für die Bietigheim Steelers

Der Heilbronner Lokalrivale erhält keine Spielberechtigung für die Saison 20/21. Grund sind zu hohe Altlasten. Der Club will Einspruch gegen die Entscheidung vor dem DEL-2-Schiedsgericht einlegen.

Stephan Sonntag
  |    | 
Lesezeit 3 Min
eis06
Bei Derbys ist es keine Seltenheit, dass es zu Auseinandersetzungen auf dem Eis kommt. Foto: Berger  Foto: Berger, Mario

Punkt 11 Uhr am Mittwoch ging ein Erdbeben durch die Eishockeywelt der zweithöchsten deutschen Liga. Die Bietigheim Steelers erhalten als einziger DEL-2-Club keine Lizenz für die kommende Saison. Selbst Insider wurden von dieser Entscheidung des DEL-2-Aufsichtsrates überrascht. Ausgerechnet der Falken-Erzrivale, der erfolgreichste Club der jüngeren Vergangenheit, der Ende Mai sogar die Bürgschaft für eine DEL-Lizenz hinterlegt hat, erhält nun keine Spielberechtigung für die zweite Liga?

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel