Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn/Berlin
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wie der Mauerfall in der Schule lebendig wird

Die Kleist-Realschüler aus Heilbronn machen sich jedes Jahr auf nach Berlin, um etwas über die deutsche Teilung zu lernen. Viele sind von der Führung durchs Stasi-Gefängnis beeindruckt.

Kraft
von Christoph Kraft
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Ehemaliges Stasi-Gefängnis
ARCHIV - Das frühere Gefängnis der Staatssicherheit der DDR in Berlin-Hohenschönhausen, aufgenommen am 11.03.2012. Foto: Soeren Stache/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit  Foto: Soeren Stache (dpa)

„Am Tag des Mauerfalls saß ich, weil ich so gerührt war, heulend auf dem Sofa“, sagt Melanie Haußmann, als sie auf den 9. November 1989 angesprochen wird. Die Rektorin der Heinrich-von-Kleist-Realschule hat dieses historische Ereignis live miterlebt. Ganz im Gegensatz zu ihren Schülern. Hinzu kommt: Die Neunt- und Zehntklässler sind alle erst nach dem Mauerfall geboren. „Allzu viel Vorwissen ist nicht da“, sagt Geschichtslehrer Timo Nicolausen. Das Schlagwort

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel