Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Bangkok
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Diese schrägen Weihnachtsbräuche gibt es in anderen Ländern

Weihnachten, das verbinden die meisten mit Lichterketten, Liedern, Tannenbäumen und selbst gebackenen Plätzchen. Aber in manchen Ländern gehören auch durchaus kuriose Bräuche und Gepflogenheiten zum Fest - samt blanken Hintern und surfenden Santas.

Von Carola Frentzen und den dpa-Korrespondenten
  |    | 
Lesezeit 4 Min
Weihnachtsbrauch auf den Philippinen
Andrew Flores fügt in seinem kleinen Geschäft für Weihnachtsdekoration im Dorf Elias Aldana nahe Manila Glühbirnen zu einer aus Capiz-Muscheln gefertigten Parole hinzu.  Foto: Dhang De Castro/dpa

Andere Länder, andere Sitten: Die Festtage sind in aller Welt mit zahlreichen Traditionen und Bräuchen verbunden. Manche sind dabei ganz schön schräg. Freche Gnome, mehr als ein Dutzend Nachtische zum Festschmaus und Scheißerchen als Glücksbringer: Mancherorts geht es zu Weihnachten ziemlich skurril zu. Ein Überblick aus allen Kontinenten. Tschechien Viele Tschechen verbinden Weihnachten mit einem Karpfen in der Badewanne. Lange war es üblich, den Fisch bei einem der vielen Straßenhändler

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel