Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Das Stückle früher, heute und morgen

Von Kleingartenanlage bis zur Obstwiese - Stückle gibt es viele in der Region. Zahlreiche Menschen pflanzen, ernten und entspannen auf den kleinen Arealen. Doch hat sich auch die Welt der Kleingärtner über die Jahre gewandelt. Exemplarisch haben wir mit zwei Gartenfreunden über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Kleingärten gesprochen.

Alexander Klug
von Alexander Klug
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Vereinschef Ralf Hennrich (links) mit Hobbygärtner Waldemar Felsing in der Böckinger Kleingartenanlage Rasenäcker. Foto: Alexander Klug  Foto:

Tulpen blühen in Rot und Gelb, Erdbeerpflanzen, Salatköpfe im Gewächshaus, lilafarbene Stauden säumen den Weg, Regenwasser sammelt sich in großen, hellen Fässern. Anders als beim Stückle mit Wiese und Obstbäumen spielt beim Garten in einer Kleingartenanlage der Anbau von Obst und Gemüse eine wichtigere Rolle – und der Verein, dem die Kleingärtner angehören müssen, bevor sie überhaupt einen solchen Garten pachten können. Die Gartenfreunde Rasenäcker bearbeiten 112 Stückle in ihrer

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel