Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Schausteller- und Zirkus-Pfarrer spricht von dramatischer Lage

Corona trifft eine eh schon gebeutelte Branche besonders hart. Der erfahrene Schausteller- und Zirkus-Seelsorger Johannes Bräuchle spricht mit der Stimme über die dramatische Lage am Rande der leeren Festwiesen und Zirkuszelte.

Kilian Krauth
  |    | 
Lesezeit 5 Min
Wasen-Pfarrer: Seelsorge zwischen Riesenrad und Autoscooter
Wasen-Pfarrer Johannes Bräuchle auf dem Festgelände in Stuttgart-Bad Cannstatt. Hier geht am Freitag der Rummel los. Foto: Christiana Kunz  Foto: Kunz, Christiana

Schausteller- und Zirkus-Seelsorger Johannes Bräuchle über die dramatische Lage am Rande der leeren Festwiesen Schlimm. Auf diesen Nenner bringt Johannes Bräuchle die Situation von Schaustellern und Zirkusleuten, um die er sich als Seelsorger besonders kümmert. Wegen Corona herrscht auf Rummelplätzen und in Zelten seit über einem Jahr große Leere. Die Stimme fragt und hakt nach, auch wegen anderer Branchenprobleme.   Kirmes und Kirche: Wie passt das zusammen? Johannes Bräuchle: Gut. Das

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel