Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Leserumfrage zum Muttertag: Von unverzichtbarer Tradition bis Umbenennung zu Elterntag

„Ist der Muttertag noch zeitgemäß?“ Diese leicht provokante Frage haben wir unseren Stimme-Lesern gestellt. Ergebnis: Den allermeisten ist der Muttertag wichtig und er soll so erhalten bleiben, wie er ist. Aber nicht alle sehen das so. Es gibt auch kritische Sichtweisen.

Sarah Arweiler
  |  
Erdbeerkuchenherz zum Muttertag
Ein Muttertagsherz mit Erdbeeren wird kommenden Sonntag vermutlich auf vielen Frühstückstischen stehen. Foto: Archiv/dpa  Foto: Patrick Seeger (dpa)

Ramona Nitsch gehört zu denjenigen, die auf den Muttertag nicht verzichten möchten. Zu unserer Umfrage schreibt sie: „Wir feiern selbstverständlich Muttertag! In meiner Familie und Verwandtschaft wird diese Tradition fortgeführt. Wir finden es toll, dass man sich an diesem Tag speziell Zeit nimmt und der Mutter eine Freude macht.“ Man könne gar nicht in Worte fassen was eine Mutter leiste, egal ob Haushalt oder Kindererziehung, schreibt sie. „Eine Mutter ist immer für

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel