Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Der Hohenlohekreis ist keineswegs ein kulturelles Entwicklungsland

Lena Landwehr ist Regionalmanagerin Kultur im Hohenlohekreis. Im Gespräch mit unserer Redaktion verrät sie, warum sie unter Kultur weit mehr als Kunst, Musik und Literatur versteht und wie der kulturelle Nachwuchs stärker gefördert werden soll.

Tamara Ludwig
  |    | 
Lesezeit 4 Min
Keineswegs ein kulturelles Entwicklungsland
Lena Landwehr vor dem Schloss Neuenstein, traditioneller Premieren-Ort der Kultursommersaison. Landwehr ist seit Ende 2020 Regionalmanagerin für Kultur in Hohenlohe. Foto: Mario Berger  Foto: Berger

Was verstehen Sie unter Kultur? Lena Landwehr: Kultur ist für jeden etwas anderes. Deshalb haben wir uns genau diese Frage im Team zu Beginn auch gestellt. Dabei kam letztlich heraus, dass für uns Kultur von Architektur über Kunst und Musik bis hin zu Landschaft, aber auch Landwirtschaft und Tradition reicht. Der Begriff ist so vielfältig und zeigt gleichzeitig, wie bunt und unterschiedlich das kulturelle Leben bei uns auf dem Land ist.   Der ländliche Raum ist also kein kulturelles

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel