Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wo Ernten erlaubt ist und wo es Mundraub bleibt

Gelbe Bänder signalisieren, welche Bäume von den Besitzern zum Abernten freigegeben werden. Auch dabei gilt es Regeln zu beachten.

  |    | 
Lesezeit 3 Min
IMG_4572
Gelbe und weiße Bänder signalisieren in der Region, welche Bäume abgeerntet werden dürfen. Foto: Tscherwitschke  Foto: Tscherwitschke, Yvonne

Viele Bäume hängen über und über voller Früchte. Doch niemand ist da, der sie abernten will. Das gilt besonders in Jahren, in denen es nur wenig Geld für Mostobst gibt. Dem gegenüber stehen Menschen, die gerne einige Eimer Obst für Kuchen und Kompott oder für Saft hätten. Einfach so einen Baum schütteln, der am Straßenrand steht? Das ist gefährlich, da man nie weiß, wem er gehört. Und es ist Mundraub. Problemlösung Um das Dilemma zu lösen, haben sich verschiedne Kommunen schon was einfallen

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel