Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Kuriose Einsätze: Was die Heilbronner Feuerwehr übers Jahr alles erlebt

Rückblick auf die Arbeit der Helfer mit Blaulicht: Von der Tierrettung über einen Wassernotstand bis zur zerstörten Garage waren viele ungewöhnliche Alarmmeldungen dabei. Die Einsätze gingen im Corona-Jahr nicht merklich zurück, vergleicht der Kommandant.

Carsten Friese
von Carsten Friese
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Kuriose Einsätze: Was die Heilbronner Feuerwehr übers Jahr alles erlebt
Foto: benjaminnolte/stock.adobe.ocm  Foto: benjaminnolte

Rund 1900 Einsätze im zweiten Corona-Jahr hatte die Heilbronner Feuerwehr bis Anfang Dezember. "Etwas weniger als vor Corona, aber nicht merklich weniger", stellt Kommandant Fabian Müller fest. Die Zahl hängt oft auch davon ab, ob heftige Unwetter über die Region ziehen. Dann kommen schnell 200 bis 300 Einsätze im Jahr obendrauf. Gelitten hat durch die Pandemie in erster Linie die Ausbildung. Die Einsätze laufen weiter. Aber bei Übungen bei der Freiwilligen und Jugendfeuerwehr gab es

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel