Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Wochenthema
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Bei den Schuhen sollte man nicht sparen

Eine Laufanalyse beim Experten hilft Fehlstellungen auszugleichen und Schmerzen zu vermeiden. Druckmessung und 3-D-Scan-Technik schaffen Abhilfe.

Von Ute Schröder
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Für Jogger sind ein Paar neue Laufschuhe pro Jahr Pflicht
Auch Hobbyläufer sollten auf den richtigen Laufstil achten.  Foto: Bodo Marks (dpa-tmn)

„Man kann sich meinetwegen einen Baumwolllumpen um den Hals hängen beim Laufen. Aber bei den Schuhen sollte man nicht sparen“, sagt Tim Indorf. Der Orthopädie-Schuhmachermeister ist ein Profi, wenn es um den richtigen Laufschuh geht. In seinem Geschäft in Bremerhaven bietet Indorf eine intensive Analyse per Laufband, Druckmessung und 3-D-Scan-Technik an. Wer diese in Anspruch nimmt, geht am Ende mit einer Kaufempfehlung wieder nach Hause.  Der frischgebackene Vater, der selber

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel