Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Widdern
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Urige Körner bringen Mehrwert

Heinz und Silke Hörcher arbeiten auf ihrem Hof in Widdern-Unterkessach seit Jahren mit alten Getreidesorten. Sie erklären, warum Dinkel, Emmer und Co. viel Gutes enthalten

Katharina Müller
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Urige Körner bringen Mehrwert
Heinz und Silke Hörcher arbeiten auf ihrem Hof in Widdern-Unterkessach ausschließlich mit Ur-Getreidesorten, die sie selbst anbauen. Die beiden geben das Wissen über die gesunden Körner gern an ihre Kunden weiter. Fotos: Ralf Seidel  Foto: Seidel, Ralf

Getreide ist nicht gleich Getreide. Das wird einem schnell klar, wenn man sich mit Heinz und Silke Hörcher über ihren Demeter-Hof in Unterkessach und die Produkte unterhält, die sie ernten und verarbeiten. Sie setzen komplett auf Ur-Getreidesorten wie Dinkel, Emmer, Einkorn, Roggen und auch Buchweizen. Auf diesen Trend sind die beiden aber nicht erst kürzlich aufgesprungen. Sie bauen die Vorgänger der modernen Getreidesorten bereits seit 2006 an und haben immer mehr über die Vorteile und

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel