Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Garten
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Blühende Polster: Blaukissen, Gänsekresse und Schleifenblume

An manchen Orten muss die Natur nach dem Winter schnell in die Puschen kommen: In Gebirgslagen ist die Wachstumsphase kurz, daher erblühen hier die Pflanzen rasch nach der Schneeschmelze. Hobbygärtner können davon profitieren und den Garten früher erblühen lassen.

Von Dorothée Waechter, dpa
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Blühende Polster: Blaukissen, Gänsekresse und Schleifenblume
Die Gänsekresse produziert immer wieder neue Blüten nach, so dass die Pracht lange währt. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn  Foto: Andrea Warnecke (dpa-tmn)

Nach dem langen Winter kann es gar nicht schnell genug gehen: Der Garten sollte am besten direkt herrlich erblühen. Aber für vieles ist es noch zu früh und zu kalt draußen. Ausnahmen sind Blaukissen, Gänsekresse und Schleifenblume. Diese Pflanzen sind aus guten Grund beliebt in der Gartengestaltung: Mit ihnen beginnt das Treiben früher, erläutert Anja Maubach, Gartenarchitektin und Staudengärtnerin aus Wuppertal. Denn sie stammen aus kargen Gebirgslagen mit langen Wintern. Nach der

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel