Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Zabergäu
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Den Blick schweifen lassen: Schöne Aussichtspunkte im Zabergäu

Das Zabergäu von oben: Der Güglinger Heimatreporter Erwin Weigend empfiehlt bekannte und unbekannte Aussichtsplätze. Zum Beispiel die Plattform im Weißen Steinbruch bei Pfaffenhofen oder ein Punkt in Cleebronn, von wo aus gleich zwei Schlösser sehen sind.

Von unserem Heimatreporter Erwin Weigend
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Den Blick schweifen lassen: Schöne Aussichtspunkte im Zabergäu
Vom Michaelsberg in alle Richtungen schauen: zum Beispiel auf das Katharinenplaisir und Bönnigheim.  Foto: Erwin Weigend

Zu den schönsten Fernblicken gehört natürlich der vom Michaelsberg (49°2"18.208"N, 9°2"44.147"E) im Stromberg. Über Bönnigheim und Bietigheim kann man bis Ludwigsburg und weiter sehen, linkerhand erblickt man die Löwensteiner Berge und unter einem liegt natürlich Tripsdrill und das östliche Zabergäu um Botenheim. Von der Plattform im Weißen Steinbruch bei Pfaffenhofen (49°2"34.108"N, 8°57"53.773"E ) hat man die "kleine Toskana" von West bis Ost vor/unter sich. Wenn man weiter nach Westen bis

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel