Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Hohenlohe
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Zusammenschluss der Hohenloher Perlen ist Vorbild

Fünf Jahre gibt es das touristische Netzwerk Hohenloher Perlen: Was ist passiert und wo liegen die Herausforderungen in der Zukunft.

Stefanie Jani
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Zusammenschluss der Hohenloher Perlen ist Vorbild
Landschaftlich hat die Region viel zu bieten: etwa idyllische Weinberge. Besonders ausgewiesene Weinwege mit digitalen Elementen sind ein Erlebnis. Foto: Archiv/Hachenberg  Foto: Hachenberg

Ein Blick über die Toskana Hohenlohes, auf Schusters Rappen durch die Bretzfelder Weinberge oder ein Konzert im idyllischen Hofgarten: Für die Hohenloher ist das wie Urlaub vor der Haustür. Auch Touristen wissen die Region mehr und mehr zu schätzen. Um dieses Potenzial zu nutzen, bündelt das touristische Netzwerk Hohenloher Perlen, das sind Öhringen, Pfedelbach, Bretzfeld und Zweiflingen, die Kommunen entlang des Limes, seit fünf Jahren seine Kräfte. Limesblicke gaben Anstoß Begonnen hat die

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel