Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Salzwerke kommen bei der Berg- und Talfahrt nicht ins Schleudern

Ein warmer Winter macht dem SWS-Chef bei der Hauptversammlung noch kein Kopfzerbrechen. Es schrumpft nur wieder mal der Gewinn. Doch die Unwägbarkeiten nehmen zu.

Christian Gleichauf
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Salzwerke kommen bei der Berg- und Talfahrt nicht ins Schleudern
Fast alles hängt bei den Salzwerken vom Verkauf des Streusalzes ab. Profitabel sind sie aber auch, wenn das Wetter mal nicht mitspielt. Foto: dpa  Foto: Patrick Pleul

Die Südwestdeutsche Salzwerke AG (SWS) sieht sich weiterhin mit einem volatilen Geschäft konfrontiert. "Enorme Schwankungen gehören zu unserem Geschäft, damit können wir umgehen", erklärte Vorstandschef Ulrich Fluck bei der 51. Hauptversammlung, die abermals virtuell stattfand. Angesichts der Eigentumsverhältnisse - jeweils 49 Prozent gehören der Stadt Heilbronn und dem Land Baden-Württemberg - gibt es traditionell kaum Aktionäre, die Fragen stellen. Diesmal war es nur einer. Matthias Gaebler,

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel