Heilbronn
Lesezeichen setzen Merken

Verwirrung um den ICE-Halt in Heilbronn

Die Bahn-Hotline weiß noch nichts vom ICE ab Heilbronn, die Verbindung nach Berlin lässt sich noch nicht buchen, ein Zeitungsbericht der "Stuttgarter Zeitung" stiftet zusätzlich Verwirrung. Doch die Bahn gibt Entwarnung.

Christian Gleichauf
  |  

 

ICE in Heilbronn
Eine ICE-Premiere gab es Ende April in Heilbronn. Im Zuge der Buga fuhr erstmals ein Intercity-Express im Hauptbahnhof ein. Foto: Christian Gleichauf

Auf die Nachricht, dass der ICE Stuttgart-Berlin im kommenden Jahr in Heilbronn hält, hat mancher in der Region bereits Pläne für einen Kurzbesuch in der Bundeshauptstadt gemacht. So auch Karola Doberstein aus Obersulm.

Obwohl die Verbindungen des neuen Fahrplans seit Donnerstag im Buchungssystem der Bahn hinterlegt sein sollten, fehlte jedoch der ICE. Auch bei bei der Hotline der Bahn wusste man von einem ICE-Halt nichts.

Am Abend stolperte sie dann auch noch über eine Meldung der "Stuttgarter Zeitung", dass Heilbronn im nächsten Jahr "eine der wenigen Großstädte ohne ICE-Halt" bleibe. "Was ist denn jetzt wirklich Fakt?", wollte Doberstein wissen.

Buchungssystem braucht noch ein paar Tage

Die Bahn-Pressestelle in Stuttgart gibt Entwarnung. Vom 10. April bis 31. Oktober 2020 wird es den ICE-Halt in Heilbronn geben und damit auch die Direktverbindung nach Berlin. Allerdings könne man den Zug noch nicht buchen, weil die Verbindung noch nicht in das internationale Buchungssystem eingepflegt werden konnte. Zu kurzfristig sei die Entscheidung zugunsten von Heilbronn gefallen. In den nächsten Tagen sei das aber möglich.

Ab April hält der ICE also auf dem Weg nach Berlin also um 6.32 Uhr in Heilbronn, abends um 21.04 Uhr auf dem Weg zurück nach Stuttgart.

Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
  Nach oben