Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn/Siegelsbach
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Peta-Anzeige gegen Siegelsbacher Landwirt läuft ins Leere

Die Staatsanwaltschaft Heilbronn sieht nach einem Brand in einem Schweinestall im April 2021 keine Anhaltspunkte für ein strafrechtlich relevantes Verhalten.

Adrian Hoffmann
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Peta-Anzeige gegen Siegelsbacher Landwirt läuft ins Leere
Aufgrund eines technischen Defekts hatte es im April vergangenen Jahres im Schweinestall auf dem Erlenhof in Siegelsbach gebrannt. Foto: Feuerwehr Siegelsbach  Foto: Feuerwehr Siegelsbach

Landwirt Volker Hofmann aus Siegelsbach bezeichnet das Agieren der Tierrechts-Organisation Peta gegen ihn als Frechheit. Peta hatte ihn im November auf bloßen Verdacht hin angezeigt, weil aus deren Sicht in seinem Schweinestall mutmaßlich der Brandschutz mangelhaft war. Nun zeichnet sich ab, dass die Heilbronner Staatsanwaltschaft das auf Grundlage dieser Strafanzeige eröffnete Verfahren einstellt. Die bisherigen Ermittlungen hätten keine Anhaltspunkte für ein strafrechtlich relevantes

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel