Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Weinsberg
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wegen der Statik stockt der Feuerwehr-Neubau in Weinsberg

Beim geplanten Feuerwehrneubau in Weinsberg sind die Statik-Fachbüros offenbar uneins. Daher kann die Stadt keine Baufreigabe erteilen. Welche Konsequenzen hat das?

Anja Krezer
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Wegen der Statik stockt der Feuerwehrneubau in Weinsberg
Derzeit laufen ein paar vorbereitende Arbeiten für den Hochbau. Wann es tatsächlich losgeht mit dem Neubau für die Weinsberger Feuerwehr, ist noch nicht klar. Foto: Anja Krezer  Foto: Krezer, Anja

Die 440 Pfähle sollten eigentlich längst in die Erde gerammt sein, und es sollte auf der Baustelle für das neue Feuerwehrhaus in Weinsberg zugehen wie in einem Bienenstock. Stattdessen eher beschauliche Ruhe. Die Baugrube ist ausgehoben, und das war's bisher im Großen und Ganzen. Das 20-Millionen-Euro-Projekt ist ins Stocken geraten, bevor es richtig begonnen hat. Rund drei Monate hinkt die Realität dem Zeitplan bereits hinterher. Zwei Fachbüros sind offensichtlich unterschiedlicher Ansicht,

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel