ST
Bad Rappenau
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Zum Helfen ist man nie zu klein

An der Fürfelder Grundschule werden Dritt- und Viertklässler zu Juniorhelfern ausgebildet. Damit sie optimal auf einen Einsatz vorbereitet sind, gab es jetzt einen Rucksack mit allem nötigen Material.

Elfi Hofmann
  |    | 
Lesezeit 2 Min
IMG_4797
Anja Menold (links) und Monika Mayer zeigen 16 Mädchen und Jungen der Fürfelder Grundschule, wie sie im Ernstfall Erste Hilfe leisten können.  Foto: Elfi Hofmann

Um anderen Menschen in einer Notlage zu helfen, ist man nie zu jung oder zu klein. Das hat sich auch das Rote Kreuz gemeinsam mit der Barmer Krankenkasse auf die Fahne geschrieben und fördert das Juniorhelferprogramm in Grundschulen. Große Begeisterung und Ernsthaftigkeit In Fürfeld war man sofort Feuer und Flamme für diese Idee. „Erste Hilfe ist ein großes Anliegen für mich“, sagt Rektorin Anja Menold, die das Projekt bereits aus einer anderen Schule kennt und nur gute Erfahrungen

Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel