Bad Rappenau
Lesezeichen setzen Merken

Mann stirbt bei Lkw-Unfall auf A6

Auf der Autobahn 6 bei Bad Rappenau ereignete sich am Donnerstagvormittag ein schwerer Lkw-Auffahrunfall. Dabei kam nach Polizeiangaben ein Fahrer ums Leben. Die Strecke ist inzwischen wieder freigegeben.

Adrian Hoffmann
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Die Feuerwehr Heilbronn war nach dem Unfall auf der A6 bei Bad Rappenau im Einsatz.  Foto: Adrian Hoffmann

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Donnerstag (28.04.) gegen 10.40 Uhr auf der Autobahn 6 zwischen den Anschlussstellen Bad Rappenau und Untereisesheim gekommen. Ein polnischer Pkw-Transporter fuhr auf einen Lkw auf. Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Nürnberg, die für zweieinhalb Stunden voll gesperrt war. 

Der 54-jährige Unfallfahrer fuhr mit seinem Fiat-Ducato samt Anhänger nach Angaben der Polizei im stockenden Verkehr nahezu ungebremst auf den Lkw am Stauende auf. Der Mann war sofort tot. Der 37-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr Heilbronn war mit einem größeren Aufgebot vor Ort. Der aus Sinsheim kommende Autobahnverkehr wurde an der Anschlussstelle Bad Rappenau ausgeleitet, auf den Umgehungsstraßen bildete sich Stau.

Es entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro. Der Pkw-Transporter war durch den Aufprall verkeilt und musste von einem Abschlepper mit einem Kran geborgen werden. Die Verkehrspolizei Weinsberg hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

 

 

  Nach oben