Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Weinsberg
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Klinikum am Weissenhof behandelt Depression jetzt mit Magnetimpulsen

Die Ursachen einer Depression sind noch nicht vollständig erforscht. Klar ist aber, dass die Erkrankung Funktions- und Strukturänderungen im Gehirn zur Folge hat. Das Klinikum am Weissenhof in Weinsberg setzt zur Behandlung Magnetimpulse ein, die Nervenzellen im Gehirn stimulieren. Diese Methode wird 2021 in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen.

Dilchert
  |    | 
Lesezeit 4 Min
Depression
Depressionen werden mit Medikamenten, psychotherapeutischen Gesprächen, Beschäftigungs-, Ergo- und Bewegungstherapie behandelt. Foto: dpa  Foto: Felix Kästle (dpa)

Grau - das ist die Farbe, die gemeinhin mit einer Depression assoziiert wird. "An Depression leidet etwa ein Fünftel der Bevölkerung mindestens einmal im Leben. Sie ist gekennzeichnet durch gedrückte Stimmung, Interessenverlust, Freudlosigkeit und weitere Symptome", erklärt Dr. Daniel Schüpbach, Chefarzt der Klinik für Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie West im Klinikum am Weissenhof. Die oft langwierige Behandlung setzt sich aus verschiedenen Elementen zusammen: Medikamente,

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel