Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Losheim am See/Berlin (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Frage des Alters: Vom Umgang mit der Handbremse bei Kälte

Nicht anziehen, sonst friert sie fest! Dieser Ratschlag für den Umgang mit der Feststellbremse im Winter gilt für neuere Autos nicht mehr - für ältere aber schon.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Handbremse im Auto
Finger weg oder lieber doch anziehen? Die Handbremse nicht zu aktivieren, gilt als Winter-Tipp allerdings nur noch für ältere Fahrzeuge.  Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Der technische Fortschritt bringt so manche Autofahrerweisheit ins Wanken. Beispiel Handbremse: Früher hieß es, sie solle bei Minusgraden auf keinen Fall angezogen werden, weil sie festfrieren könnte. Dies trifft heute aber nur noch auf ältere Fahrzeuge zu, erläutert die Sachverständigenorganisation KÜS. Denn bei älteren Autos mit Trommelbremsen können kleine Wassertropfen zwischen Bremsbelag und ?scheibe anfrieren. Dann loszufahren kann schwer werden und der Bremse schaden.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel