Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Hilfe beim E-Autokauf: Neuer Test ermittelt Batteriezustand

Der Markt für gebrauchte Elektroautos wird mit steigenden Zulassungszahlen interessanter. Der Batteriezustand von Gebrauchten ist dabei aber leider eine Blackbox. Zumindest war das bis jetzt so.

Von Christoph Jänsch, dpa
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Neuer Test ermittelt Batteriezustand
Herzstück unter Spannung: Was taugt der Akku beim gebrauchten E-Auto?.  Foto: Florian Schuh/dpa-tmn

Wer ein gebrauchtes Auto kauft, achtet besonders auf den Zustand wichtiger Komponenten - Motor, Getriebe, Kupplung. Bei E-Fahrzeugen heißt das Herzstück: Batterie. Doch deren Zustand ließ sich bis zuletzt schwer einschätzen. Jetzt soll ein neues Testverfahren Aufschluss geben. Das Wiener Start-up Aviloo arbeitet seit 2017 an einer Technik, mit deren Hilfe der sogenannte State of Health (SoH), also der Gesundheitszustand einer Batterie, herstellerunabhängig festgestellt werden kann.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel